Crashkurs für Ihr Geschäftsessen in Spanien

geschäftsessen-in-spanien

Sie planen Kundentermine oder Strategiemeetings mit Ihren spanischen Geschäftspartnern in Barcelona? Dann gehören mit ziemlich großer Sicherheit (casi seguro – fast sicher) auch Geschäftsessen zu den Programmpunkten Ihrer Geschäftsreise. Dieser Artikel ist ein kleiner Crashkurs zum Thema Geschäftsessen in Spanien. Am Ende des Artikels finden Sie außerdem 5 Restaurant-Tipps in Barcelona.

Geschäftsessen spielen für Ihr Geschäft in Spanien eine wichtige Rolle

Wie im Artikel „Vertrieb in Spanien“ bereits erläutert, spielen Geschäftsessen eine wichtige Rolle (jugar un papel importante – eine wichtige Rolle spielen) im Business in Spanien. Ihre Geschäftspartner (el socio – der Partner) und Kunden wollen Sie kennenlernen, bevor Sie mit Ihnen die nächsten Schritte unternehmen und mit Ihnen „ins Geschäft kommen“ (hacer negocios – Geschäfte machen).

Nehmen Sie sich für Geschäftsessen in Spanien viel Zeit

In Spanien ist es üblich, sich für ein Essen viel Zeit zu nehmen. Es geht hier auf keinen Fall um die schnellstmögliche Nahrungsaufnahme und es wird auch als unfreundlich erachtet, nur wenig Zeit für ein Essen einzuplanen. Schließlich sind Ihnen Ihre spanischen Geschäftspartner und Kunden ja wichtig und es wert (valer la pena – es wert sein), sich die Zeit zu nehmen.

Abendessen nicht vor 21.00 Uhr

Auch wenn es besonders im Winter absolut seltsam klingt: Zum Abendessen verabredet (quedar para cenar – sich zum Abendessen verabreden) man sich in Spanien nie vor 21.00 Uhr. Vermutlich waren die meisten meiner Geschäftsessen in Spanien in den letzten fünf Jahren um 21.30 Uhr angesetzt. Planen Sie mindestens bis Mitternacht ein.

Eine „Caña“ zum Einstieg

Nach der Ankunft wird in den meisten Fällen zunächst eine „Caña“ [kania], ein kleines Bier, bestellt. Auffällig ist, dass die caña je nach Region oder vielleicht sogar je nach Restaurant unterschiedlich groß ist. Bier wird in Spanien meist mit wenig Kohlensäure und mit kaum vorhandener Schaumkrone serviert.

Wie wird in einem spanischen Restaurant bestellt?

Sobald alle Gäste eingetroffen sind, bekommen Sie die Möglichkeit zum Studium der Speisekarte. Im ersten Schritt nimmt der Kellner dann die Bestellung Ihrer Getränke, Vorspeisen und Hauptgerichte auf (tomar nota – aufnehmen/notieren). Nach dem Hauptgericht werden Sie dann mit einer speziellen Dessert-Karte verführt.

Vorspeisen – Entrantes / Algo para picar

Meiner Erfahrung nach bestellt man Vorspeisen selten für sich selbst, sondern es werden einige Vorspeisen für die Tischmitte zum Teilen bestellt. In der Speisekarte finden Sie diese Vorspeisen moistens unter „Entrantes“ oder „Para picar“. „Para picar“ könnte man mit „Zum Naschen“ oder auch „Zum Teilen“ übersetzen.

Weine – Ribera del Duero & Albariño

Bei Geschäftsessen in Spanien wird fast immer Wein getrunken. Spanische Weine sind in Deutschland extrem unterbewertet. Dies liegt unter anderem auch daran, dass in spanischen Restaurants in Deutschland meist unterirdischer Rioja serviert wird. Lassen Sie sich von Ihrem spanischen Geschäftspartner oder Kunden einen Wein vorschlagen, zum Beispiel einen guten Ribera Del Duero. Zu den Klassikern bei den Rotweinen zählen „Pago de los Capellanes“, „Pago de Carraovejas“ oder auch „Emilio Moro„. Bei den Weißweinen entscheiden sich meine Kunden regelmäßig für einen Albariño aus Galicien. Auffällig oft landet dann eine Flasche „Mar de Frades“ auf unserem Tisch.

Beliebte Spanische Hauptspeisen – Plato principal / Segundo

Wenn Sie beim Essen schmerzfrei und alles andere als pingelig sind, lassen Sie sich etwas von Ihren Kunden oder Geschäftspartnern vorschlagen (recomendar – empfehlen). Die Spanier sind zurecht stolz auf Ihre Küche und freuen sich über Gäste, die offen für Neues sind. (Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, dass außer mir selbst auch viele andere Deutsche beim Thema Essen nicht besonders flexibel sind).  Die „materia prima“, also die Rohstoffe bzw. Zutaten sind in Spanien stets vom Feinsten!

Vegetarier haben es zugegebenermaßen in Spanien schwer. Als „last resort“ hat sich in vielen Restaurants ein Salat mit Ziegenkäse (ensalada con queso de cabra – Salat mit Ziegenkäse) etabliert. Wenn Sie Fisch und/oder Meeresfrüchte essen, haben Sie dafür eine extreme große Auswahl.

Als „Don’t“ würde ich eine Paella am Abend einstufen. Kann man schon machen, wird von den Einheimischen aber eher belächelt, weil eine Paella als schwer und somit eher passend für den Mittag gilt.

Fleisch bestellen Sie in Spanien:

„poco hecha“ – blutig bis rosa
„al punto“ – rosa, englisch, medium rare
„bien hecha“ – durchgebraten

Nachfolgend ein paar Klassiker der Hauptgericht-Karte, wie ich sie bei vielen Geschäftsessen in Spanien gesehen habe:

Spanische Fleischgerichte

Solomillo de ternera a la pimienta verde con vermut y romero fresco – Rindersteak in grüner Pfeffersoße mit Vemut und frischem Rosmarin

Entrecote café de París con pastel de patatas – Ribeye mit einer „Café de Paris“-Soße und Kartoffelpüree..

Secreto ibérico con cebolla caramelizada, queso de cabra fundido y salsa de ostras – Dünnes Schweinefilet auf einem Toast serviert, mit karamelisierter Zwiebel, geschmolzenem Ziegenkäse und Austernsoße

Chuletón de buey con patatas al horno y pimientos del pardon – Rinder Steak mit Ofenkartoffeln und grünen Bratpaprikas.

Spanische Fischgerichte

Morro de bacalao confitado con salsa de setas, espinacas frescas y aceite de pistacho – Gebackener Stockfisch/Kabeljau mit Pilzsoße, frischem Spinat und Pistazienöl

Lomo de atún – Thunfisch Steak

Merluza de pincho a la plancha con ajitos y verduritas salteadas – Gegrillter Seehecht mit gegrilltem Gemüse

[Diese Liste werde ich bei Gelegenheit erweitern]

Nach dem Hauptgang: Dessert, Kaffee, Gin Tonics

Es gibt das ungeschriebene Gesetz, geschäftliche Dinge erst beim Verzehr der Nachspeise zu besprechen. Das wird zwar nicht immer so eingehalten, aber am besten überlassen Sie Ihren Geschäftspartnern oder Kunden den Vorzug bei diesem Thema. Bei Geschäftsessen in Spanien geht es in erster Line darum, „das Eis zu brechen“. Keine Angst, Sie haben auch jetzt noch genug Zeit (queda tiempo – es bleibt noch Zeit), denn nach der Hauptspeise kommen, wenn man so will, noch einmal drei separate Gänge, die einzeln bestellt werden.

Desserts gehören zu einem Geschäftsessen dazu. Probieren Sie doch mal einen Coulant de Chocolate (eine Art Brownie mit warmer flüssiger Schokolade gefüllt), eine Crema Catalana oder einfach nur Obst.

In der Kaffeerunde bieten sich an:

  • Cortado (Espresso machiatto mit Milch statt Milchschaum´)
  • Café solo (Espresso)
  • die beiden obigen in der entkoffeinierten Version: descafeinado
  • (schwarzer Tee)
  • Infusión de manzanilla (Kamillentee)

Genauso wie in Italien ist es auch in Spanien eher unüblich, am Abend „lange Kaffees“ mit viel Milch (Latte machiatto, Milchkaffee etc.) zu bestellen – aber abhalten wird sie keiner davon.

Ich werde nie ein Geschäftsessen mit meinem aus Deutschland angereisten Vorgesetzten und fünf Kunden aus Santiago de Compostela vergessen. Es war ein Montagabend und meinem Vorgesetzten war die Vorfreude auf sein Hotelzimmer regelrecht anzusehen, als der Kellner um ca. 1.00 Uhr die letzte Espressotasse vom Tisch nahm. Umso größer war sein Schreck (el susto – der Schreck) jedoch dann, als er von der Bestellung einer Gin-Tonic-Runde mitbekam.

Zugegeben, an einem Montagabend wird dies nicht immer so sein, aber eine Runde Gin-Tonics nach dem Abendessen noch im Restaurant ist durchaus üblich. Selbst nach dem Abendessen in der ersten Klasse des spanischen ICE-Zuges (AVE) werden den Gästen standardmäßig Gin-Tonics angeboten. Probieren Sie zum Beispiel Mal einen Martin Miller!

Restaurant-Tipps für Ihr Geschäftsessen in Barcelona

Restaurant Mirabé, Barcelona
Das Mirabé ist eine sichere Wette: Beste Aussicht, bestes Essen, bester Service. Sollten Sie hier keinen Platz mehr finden, schlage ich folgendes Alternativprogramm um die Ecke vor: Aperitif in der Bar Mirablau mit bester Aussicht und Abenessen im „La Venta“ gegenüber.

Website Restaurant Mirabé in Barcelona finden Sie hier.

Die Speisekarte vom Mirabé finden Sie hier.:

geschäftsessen-in-spanien

 

 

Restaurant El Trapío
Beliebt beim Vorstand des FC Barcelona. Beliebter Treffpunkt bei der Clínica Teknon. Teknon ist wohl die bekannteste private Klinik der Stadt. Hier brachte u.a. auch Shakira ihr Baby zur Welt.
Die Website des Restaurant El Trapío in Barcelona finden Sie hier.

Restaurant St. Rémy
Exzellentes Essen, exzellenter Service. Persönlich würde ich das St. Rémy eher bei schlechtem Wetter vorziehen, da es meiner Erinnerung nach relativ dunkel ist.

Die Website des Restaurant St.Rémy in Barcelona finden Sie hier.

Barra D‘Or
Eine etwas ausgefallene Alternative. High-end Essen und Service, die Einrichtung ist Geschmackssache.
Die Tripadvisor-Kritiken zum Restaurant Barra D´Or in Barcelona finden Sie hier

War dieser Artikel hilfreich? Haben Sie (Tipp-)Fehler gefunden?
Ich freue mich über Feedback. Sollte Ihnen der Artikel gefallen haben, können Sie ihn gerne über die Social-Media-Buttons unten teilen.

1 Kommentare

  1. Mir war nicht bewusst, dass sie in Spanien Kölsch trinken? 😉
    Sehr interessant und gut zu wissen, denn vermutlich würde jeder Deutsche in Spanien eine Paella bestellen, egal ob Mittag oder Abendessen 🙂
    Eine Gin Runde klingt für meinen Geschmack auch sehr löblich!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.